Das (neue!) HOTEL-TimP Gästebuch

[Ins Gästebuch eintragen]

1343 Einträge auf 68 Seiten | Gehe zu Seite:

Seite 2 von 68 [vorherige Seite] [nächste Seite]

Eintrag Nr. 1323 von Anonym am 02.02.2019 um 13:15 Uhr

Da ich vermutlich der Einzige bin, der hier "Anonym" heißt(also keine Verwechselungsgefahr besteht), verstehe ich zwar nicht, wieso ich mir eine andere Bezeichnung anlegen soll. Aber wenn das Bedienung ist, dann meinetwegen. Ab sofort wähle ich dann die vorgeschlagene Varinate mit den 2 Buchstaben: AN (AnoNym).

Zufrieden?

Kommentar, 02.02.2019 um 18:02 Uhr

Ja Super,

ist doch eine gute Idee. Obwohl mir auch PC oder zwei andere Buchstaben besser gefallen hätten.als immer nur einem Anonym zu antworten.

Na dann, Herr oder Frau AN, freundliche Grüße Willi

Eintrag Nr. 1322 von Anonym am 02.02.2019 um 07:50 Uhr

Demnächst - mitten in Köln:

"In einem Song ruft Buju Banton dazu auf, Schwule durch Kopfschuss, Säure- oder Brandanschläge zu töten. Im Sommer will der frisch aus dem Gefängnis entlassene Homo-Hasser seine Message beim Summerjam-Festival in Köln verbreiten."

Quelle:
https://www.express.de/koeln/-homo-hasser--als-headliner-koelner-schwule-kritisieren-summerjam-festival-scharf-31975090

Kommentar, 02.02.2019 um 09:54 Uhr

Na klar,

solche Leute sind doch z.Zt. überall "IN." Das ist aber nur der Anfang. Da werden dann sicher auch einige Politiker in der ersten Reihe sitzen. Viele Grüße an 1929.
Kannst du nicht auch langsam mal wieder zwei Buchstaben oder einen Namen verwenden an Stelle von Anonym?
( Ist nur eine Frage.)

Willi

Eintrag Nr. 1321 von Lulu am 31.01.2019 um 16:11 Uhr

Kein Problem, macht nichts. Nun hast du dich selbst überzeugt;-)))

Eintrag Nr. 1320 von Anonym am 31.01.2019 um 09:07 Uhr

Liebe Lulu,

da habe ich Dir wohl Unrecht getan. Wenn auch die seriöse TV-Zeitschrift "TV-Spielfilm" entsprechende Fakes und Lügen bezgl. des Dschungelcamps aufzeigt und davon berichtet, scheint ja doch was dran zu sein.

In der aktuellen Ausgabe der Fernsehzeitschrift(Heft 3)lese ich gerade auf Seite 194 den Artikel "Lügen-Dschungel" und kann über soviel Dreistigkeit nur den Kopf schütteln.

Also Lulu - nichts für ungut. Aber manche Dinge sind so abwegig, dass ich sie einfach nicht glauben kann. Für mich ein Grund mehr, zukünftig auf das Fake-Spekatkel "Dschungelcamp" zu verzichten. Hatte sowieo nur wegen Peter Orloff eingeschlatet, weil ich mit ihm mal vor 30 Jahren beruflich zu tun hatte.

Eintrag Nr. 1319 von Anonym am 30.01.2019 um 07:47 Uhr

Hallo Lulu,

Dein Kommentar brachte mich vollends zum Lachen. Selbstverständlich spielt das Dschungelcamp in Australien. Das "weiß" jeder, der sich das angeschaut hat.

Da möchte sich in dem verlinkten Artikel wieder nur jemand ins Gespräch bringen, der sonst nichts hat, womit er Beachtung fände. Wäre die "Bunte" allerdings ein seriöses Blatt mit guten Journalisten, dann hätten diese den Wichtigtuer mal nach den Namen seiner prominenten Freunde gefragt, die angeblich bereits im Dschungelcamp gewesen sind.

Obwohl ich RTL auch nicht über den Weg traue (dafür sind aus der Vergangenheit von RTL zu viele Dinge an die Öffentlichkeit gelangt, bei denen der Privatsender seine Zuschauer belogen hat), muss ich allerdings in dem von Dir angesprochenen Fall sagen, dass Du auch nicht jedem Vollpfosten alles glauben solltest und dass das Dschungelcamp in meinen Augen durchaus echt und real ist und aus Australien gesendet wird.

Eintrag Nr. 1318 von Lulu am 28.01.2019 um 13:43 Uhr

Ich ahnte es schon immer: Die Dschungelsendung ist wohl alles nur Betrug und Fake!!!!!!!

https://www.tz.de/tv/dschungelcamp-2019-ein-fake-rtl-star-spricht-von-betrug-zr-11418070.html

Man wird nur noch verarscht!!!!!

Kommentar, 29.01.2019 um 12:55 Uhr

Hallo Lulu,

mit so etwas muss man immer rechnen, wenn es gut gemacht ist gefällt es vielen und die wollen es auch glauben. Außerdem ist auch nicht jede Fake Meldung glaubwürdig. Man sieht die Promis die sich gerne in eine Schublade stecken lassen um Geld zu verdienen. Fast alle solche Produktionen die angeblich Live die Kandidaten zum ersten mal spontan sehen, sind glücklicherweise schon zusammengeschnitten und mit der passenden Musik und Bildeinschnitten gewürzt. Der vorgeschriebene unechte Klamauk ist schon gekonnt gefiltert und zusammengeschnitten. Auch dazu braucht man ein sensibles Händchen. Wie man sieht kann man eben nur so, auch sein Publikum dafür gewinnen. Das, hat man doch auch in der TimP gesehen. Das zu manipulieren, ist nämlich auch nicht so einfach, man braucht viel Liebe zum Detail es glaubwürdig rüber zu bringen. Je mehr man bringt worüber die anderen ablästern können. Je mehr Chancen hat man, dass es gern gesehen wird. Den besten Erfolg hatten bei uns doch auch nicht nur die, wirklich Perfekten, dazu gehörte eben auch immer etwas, worüber die Leute lachen und lästern konnten, denn die meisten Menschen lieben es sehr über alles zu meckern und zu kritisieren um sich besser zu fühlen.
Das gab es aber schon immer und wird es auch weiter so geben, denn die Menschen, haben ihren eigenen Geschmack alles zu durchschauen oder nicht. Denn, so eine Art Präsentation, ist gar nicht so einfach glaubwürdig zusammenzustellen, dass für jeden etwas dabei ist. Nur die gut mit Liebe gemachte Mischung bringt den Erfolg.

Liebe Grüße Willi

Eintrag Nr. 1317 von Alfredo am 27.01.2019 um 15:11 Uhr

Mein lieber Willi,

heute abend ab 20.15 Uhr auf Arte einer der letzten
Filme von Katherine Hepburn und der letzte Film von
Henry Fonda, der erste gemeinsame mit Jane Fonda.
Am goldenen See von 1982, beide erhielten dafür den
Oscar und danach die Doku über Katherine Hepburn.

Am Samstag verstarb einer der grossen französischen
Komponisten Michel Legrand mit fast 87 Jahren, auch
Oscar-Preisträger für Windmills of your mind von 1968

Kommentar, 27.01.2019 um 15:51 Uhr

Suuuuper! Danke

Lieber Alfredo, das werde ich jetzt gleich speichern.
Auch heute Nacht um 0:05 in der ARD, ist Jane Fonda in einer Gastrolle als Brenda Morel zu sehen.
Das bei Arte "Am goldenen See" hatte ich übersehen, das danach um 22 Uhr auch.
Übrigens:
Habe mir heute vormittags auch die Aufzeichnung der Mitternachtsspitzen angesehen.
War wieder super und ich habe viel gelacht. Eine wirklich tolle Truppe ALLE.
Es war die erste Sendung von diesem Jahr freue mich schon auf die nächste. Glaube am 22 Februar.

Liebe Grüße Willi

Eintrag Nr. 1316 von Alfredo am 24.01.2019 um 01:50 Uhr

Lieber Willi,

am Montag feierte die schwedische Sängerin Bibi Johns
ihren 90. Geburtstag, soweit ich weiß hast Du Sie auch
persönlich kennengelernt. Bella Bimba lebt in München.

Und Telly Savallas alias "Kojak" hatte am Montag seinen
97.Geburtstag, ja und am Dienstag seinen 25. Todestag.

Kommentar, 24.01.2019 um 11:21 Uhr

Hallo lieber Alfredo,

stimmt, Bibi Johns lernten meine Eltern und ich gut kennen, bei unseren Tourneen mit den damaligen Stars und es gibt auch Fotos wo wir mit ihr zusammen beim Essen zusammen sitzen als sie Paul Kuhn, mit dem sie sehr eng befreundet war, besuchte. Habe es im TV gesehen wie sie mit Freunden gefeiert hat. Eine sehr liebe wunderbare liebenswerte Person.
Ja und Telly Savallas alias "Kojak" der nach Yul Brynner wohl auch durch seinen haarlosen Kopf bekannt wurde hat uns damals als Kojak vor den Fernseher gelockt. Persönlich begeisterte mich aber bei allem was er in seinen Filmen zeigte Yul Brynner doch noch mehr. Sein warmherzige Männlichkeit war für mich immer so eine Art Vorbild. Als König von Siam in "Der König und ich ." Unvergesslich. Er ist leider auch schon 1985 an Krebs gestorben. Durch deinen Eintrag kam ich auf ihn und suchte bei Google nach ihm. Bei "Yul Brynner heute," erfuhr ich in einem Spiegel Interview auch ein neues Wort: "Nimrod" Sehr interessant. Auch seine Biographie passt zu ihm, wie ich ihn mir vorgestellt hatte. Hat mir jetzt echt Spaß gemacht in Yul Brynners Vergangenheit zu stöbern.

Es ist immer schön von dir zu hören. Liebe Grüße Willi

Eintrag Nr. 1315 von Anonym am 21.01.2019 um 10:50 Uhr

Als ich mir die Antwort von Willi auf Alfredos Eintrag durchgelesen habe, musste ich direkt an das Lied "Es ist alles nur geliehen" denken.

Das Original stammt von Hein Schenk, der es getextet hat, später wurde es auch von Lotti Krekel gesungen.

Hier die Original-Version:
https://www.youtube.com/watch?v=96VcEQBVJC0

Kommentar, 21.01.2019 um 15:27 Uhr

Ja mein lieber alter "Anonymer" Freund.

Das Lied von Heinz Schenk aus dem, beliebten "Blauer Bock," hat es wirklich auf den Punkt gebracht. Es ist wunderschön. Genau so ist es und deshalb müssen wir einfach alle das Beste daraus machen und tun was wir noch tun können, damit wir die letzten paar Meter auch noch genau so vernünftig weiter leben, die Welt so zu lieben wie sie in den letzten 70 Jahren war. Unsere Generation hat alles wieder aufgebaut, was wir selbst angefangen haben zu zerstören, um später dann, in Freiheit, Frieden und Wohlstand tun und lassen zu können was wir wollten, solange wir uns an die Gesetze und die Menschenrechte gehalten haben. Warum wollen jetzt so viele wieder in das alte Muster verfallen aus dem wieder Grenzen, Mauern und Unterdrückung käme? Kampf gegen Fremde, würde wieder alles in Schutt und Asche zerfallen lassen. Dass schöne freie Europa könnte wieder zu nationalen Brennpunkten werden und schlimmer enden als vorher. Es muss nur mal einer die Nerven verlieren und den falschen Knopf drücken und der schöne Planet ist dann nicht nur unter den Völkern gespalten sondern könnte sich sogar dieses mal selbst total aus der Bahn der geordneten Planeten katapultieren. In meiner Biographie steht schon, nur ein Angriff aus dem Weltall könnte eventuell die hasserfüllte Menschheit wieder zusammen vereinen, um gegen eine Fremde Macht gemeinsam zu kämpfen und vielleicht aufhören sich hier auf unserer Welt für etwas besseres zu halten als ein anderer Einwohner dieses rundum schönen friedlichen Globus, besonders hier bei uns. Was ist daran so schwer zu verstehen dass Menschen nett zueinander sein müssen. Es gibt überall gute und schlechte, freundliche und unfreundliche arme und reiche. Keiner konnte es sich aussuchen, wo er geboren wurde. Deshalb gibt es nur eins, für das man kämpfen muss und zwar, für "DEN FRIEDEN AUF ERDEN." Schüttelt den Hass auf andere Menschen von euch ab und lasst um Himmelswillen doch alle so leben wie sie es gerne möchten. Persönlich hat mir meine positive Einstellung in diesen Fragen im Umgang mit Menschen überall immer Erfolg und viele Glücksmomente bereitet und das geben und teilen mit anderen ebenfalls. Ein Lächeln kann Berge versetzen und ein nettes Wort auch. Hass und Abgrenzung hingegen und ein rationaler Egoist zu sein endet in Depressionen, Frust, Gewissensbisse und Traurigkeit. Friede aber, beginnt, bei den täglichen Kleinigkeiten im Umgang mit den Menschen die uns begegnen. Wir müssen selbst erst mal anfangen so zu werden, wie wir die anderen gerne hätten. Das wäre doch mal ein Versuch wert für die, die einfach alles immer nur SCHEISSE finden. Denn, "ES IST ALLES NUR GELIEHEN." Auch die schönen Stunden, die wir doch angenehmer auch ohne Hass genießen könnten.

Freundliche Grüße Willi

Eintrag Nr. 1314 von Alfredo am 19.01.2019 um 15:30 Uhr

Lieber Willi,

am Sonntag habe ich leider keine Zeit, aber es eilt ja
nicht, im Frühjahr oder Sommer holen wir das nach.

Ja, die ollen Kamellen, erst sammelt man alles, und
dann muss man sie wieder los werden, das ist schade,
am liebsten würde ich alles mitnehmen, wohin auch
immer die letzte Reise hingeht, aber das ist ja leider
nicht möglich. Naja, noch haben wir ja Freude daran.

Hier noch alle Doodles von Google, öffne de Link:
Das dritte von oben ist Dalida, du kannst auf jeden
Doodle klicken, dann erhälst Du Infos der Personen:

https://www.google.com/doodles?hl=de

Kommentar, 19.01.2019 um 16:35 Uhr

Super Alfredo,

jetzt weiß ich auch was Doodle sind und habe sie mir angesehen. Da haben sie der Dalida aber super Fummel an und aus gezogen und ebenfalls ihre vielen Perücken. Klasse gemacht.
Danke dir für deine Info.
Was unser nächstes Treffen angeht, stehe ich jeder Zeit bereit. Manchmal kannst du ja auch schon mal mit spontanen Kurztrips überraschen, dann einfach nur anrufen und machen.
Denk dran, was du heute kannst besorgen, das verschiebe, nicht auf morgen.
Ach ja die alten Klamotten, ist mir egal was daraus wird. Erfreue mich dran so lange ich kann und dann, du weißt doch, dann geht das Licht aus und die Welt dreht sich und dreht sich immer weiter und ich bin nur gespannt, wo meine Seele dann ihre Ruhe findet, oder in welches Lebewesen ich dann vielleicht von der Natur bestimmt hinein schlüpfen muss.
So etwas müsste man sich aussuchen dürfen. Da würde mir sicher etwas einfallen was mir gefallen könnte. Obwohl nichts mehr hören und sehen wäre doch auch gut.

In diesem Sinne, liebe Grüße Willi

Eintrag Nr. 1313 von Anonym am 19.01.2019 um 09:51 Uhr

Guten Tag Alfredo,

danke für Deine tröstenden Worte. Ich hatte die Musicbox damals sehr günstig erworben und sie hat mich in rund 30 Jahren nie im Stich gelassen. Lediglich die Nadel musste zweimal erneuert werden. Die Box war in meiner kleinen bescheidenen Wohnung stets ein Hingucker. Immer wieder bekam ich Angebote, die allerdings nicht zu akzeptieren waren. Nun MUSSTE ich sie leider verkaufen, glücklicherweise war der Käufer einigermaßen fair und versuchte meinen finanziellen Engpaß nicht gnadenlos auszunutzen. Naja, es gibt schlimmere Verluste, war ja nur was Materielles. Muss halt mit einer Mini-Rente auskommen, und wenn dann Fernseher und Kühlschrank nahezu zeitgleich kaputtgehen muss man entscheiden, was man wirklich braucht.

Eintrag Nr. 1312 von Alfredo am 17.01.2019 um 14:55 Uhr

Mein lieber Willi und Co.,

es freut mich, das Du die Magenspiegelung gut
überstanden hast, grüße bitte die Fine von mir,
im Star-Treff war ich noch nie, das könnten wir
beim nächsten Besuch mal einplanen, wenn es
Dir nichts ausmacht, und ein Doodle ist das was
Du auf der Titelseite von Google siehst, der Comic
in dem Du Dalida sehen kannst, es ist meistens
nur ein Bild, wenn Google an Persönlichkeiten
erinnert, einfach Google aufrufen, dann siehst
Du es, aber nur 24 Stunden immer ab 0.00 Uhr.

Und zu Dir Anonym, es ist sehr traurig, wenn man
geliebte Dinge weggeben muss, das kann ich sehr
gut verstehen, schade, das es keinen anderen Weg
gab, ja wir hängen doch alle an unsere persönlichen
Dinge, und eine Musikbox ist etwas ganz besonderes,
die kann man auch nicht ebenmal später neu besorgen,
jedenfalls verstehe ich Deine Sorge, das tut mir sehr leid.

Kommentar, 18.01.2019 um 16:37 Uhr

Hallo Alfredo,

danke erst mal für die Erklärung was Doodle ist. Hab zwar mal versucht es zu finden, bin aber scheinbar doch zu blöd dafür. Ist nicht so wichtig.
Kann leider nichts über das Star-Treff Programm schreiben, weil die Show gestern auch schon wieder abgesagt wurde. Im Moment laufen die kleineren Lokale und Restaurants nicht so gut, auch wegen dem Wetter und den ständigen Partei-Streitereien in sämtlichen Ländern der Erde. Jeder will da sein eigenes Süppchen kochen und sein eigenes Plätzchen behalten. Viel Populismus der alles spaltet und zerstört, was sich so lange gut entwickelte und uns Frieden und Wohlstand gebracht hat und jetzt sieht man, anstatt Europäischen-Zusammenhalt nur, dass die großen Hartliner wild mit Bedrohungen um sich werfen und die anderen kleineren Möchtegern Führer, am liebsten alle ihr eigenes National-Reich beanspruchen. Die Rosinen nehmen sie gerne an aber die Verantwortung ihrer Verpflichtungen verweigern sie. Schauen wir uns einfach weiter an wer, bei dem Gerangel den dicksten Sturkopf hat. Das VOLK kann nicht mehr den Zusammenhalt ertragen. Die Hälfte will lieber für die nationale Macht wieder Häuser brennen sehen. Wer nicht dafür ist, wird einfach wieder nieder geknüppelt. Da machen doch alle gerne wieder mit. "Rechte" "Linke" und in der Mitte "die Polizei." Jahrhunderte das Gleiche Szenarium und das Ende vom Lied. Tote, Verletzte und zerstörte Länder, die dann wieder aufgebaut werden müssen und die Verursacher natürlich die Gewinner bleiben die ja alles genau so eingefädelt hatten.
Was die Musikbox angeht, da hat er noch Glück gehabt dass noch einer sie gerne kaufen wollte. Meine Sachen will noch nicht mal einer Geschenkt, wie ich an dir gesehen habe. Wir älteren haben eben alle zu viel gesammeltes Zeug, was anderen natürlich nicht so viel bedeutet wie uns. Das verstehe ich sehr gut, wir haben ja selbst zu viel davon, um noch mehr von anderen älteren zu nehmen. Da muss man froh sein, wenn es einer entsorgt, wenn wir nicht mehr sind. Da wird sicher keiner Interesse haben es in Ehren zu halten. Es sei denn man kennt sich bei eBay aus, da bekommt man dann schon noch ein paar Euro für so manche alten Erinnerungsstücke.
So ist das Leben. Wenn es zu Ende ist, ist alles aus und vergessen.
Bin trotzdem zufrieden und würde gerne noch etwas auf dieser, so wunderschönen Erde leben, wo alle Farben der Blumen und der Menschen NOCH schön sind.

Das mit "UNSEREM" Star-Treff Besuch Alfredo, besprechen wir dann noch. Fine und ich sollen jetzt am Sonntag kommen. Hättest du da auch Zeit?

Deine Grüße werde ich ausrichten. Liebe Grüße Willi

Eintrag Nr. 1311 von Anonym am 17.01.2019 um 09:08 Uhr

Gestern musste ich leider aus finanziellen Gründen meine über Jahrzehnte so geliebte Musikbox (die ich vor fast 30 Jahren aus einer Kneipeninsolvenz erwarb) verkaufen. Ein allerletztes Mal warf ich eine 50 Pfennig-Münze ein und hörte mir - weil ich genau dieses Lied noch nie gehört hatte - die Rückseite der Single "Ti amo" von Howard Carpendale (seinem vermutlich größten Hit).

Auf der Rückseite ist ein Lied, was ich noch nie im Radio oder sonstwo hörte.

Es heißt "Jede Farbe ist schön". Ein Lied, welches rund 40 Jahre alt ist und in wundervoller sehr dezenter Form etwas andeutet, was hier im Gästebuch schon oft Thema war.

Einfach mal anhören:
https://www.youtube.com/watch?v=VksAcGD4SM8

Kommentar, 17.01.2019 um 11:31 Uhr

Hallo,

den Verlust den so eine Musikbox für dich bedeutet kann ich sehr gut nachvollziehen und erinnert mich daran, wo wohl meinen mir so wichtigen Dinge mal landen werden.
Das Lieb ist wirklich sehr schön und wird immer hochaktuell bleiben. Was für schöne wahre Worte er da auf wunderbare ruhige Weise ausdrückt sollten sich wirklich alle Leute mal anhören, bevor sie mit ihrem Hass versuchen ihren eigenen Frust zu vertuschen. Schöner als diesen Vergleich mit den vielen bunten Blumen auf unserer Welt kann man es doch nicht sagen. Vielen Dank dafür es hat mir wirklich sehr gut gefallen und deine netten Worte auch.

Liebe Grüße Willi

Eintrag Nr. 1310 von Alfredo am 17.01.2019 um 02:56 Uhr

Hallo Willi und Co.,

die Musical-Filmstar Ikone der 50er und 60er Jahre vom
Broadway Mrs. Carol Channing starb am Dienstag kurz
vor Ihrem 98. Geburtstag. Sie war die wahre Hello Dolly.

Und Google widmet heute Dalida zum 86. Geburtstag
ein Doodle. Das hat mich sehr gefreut, unervergessen.

Kommentar, 17.01.2019 um 12:16 Uhr

Hallo Alfredo!

Was ist ein Doodle? Und wo kann ich das sehen?
Habe sie ja auch mit Inge und Marco in Nizza Life auf der Open Air Bühne gesehen.
Carol Chenning war auch sehr bekannt und das Alter von 98 ist einfach der Wahnsinn.
Das gibt Hoffnung.
Die Magenspiegelung gestern habe ich super uberstanden alles sauber.
Heute geht es erst mal wieder mit Fine ins Star Treff. Einladung von Yvonne Parker.
Sie führt jetzt durch das Programm.

Liebe Grüße Willi

Eintrag Nr. 1309 von Anonym am 16.01.2019 um 14:33 Uhr

Sorry, dann bin ich in der Spalte der Fernsehzeitschrift verrutscht!

Kommentar, 17.01.2019 um 12:18 Uhr

Passiert mir auch oft.

Kein Problem.

Gruß Will

Eintrag Nr. 1308 von Anonym am 15.01.2019 um 17:52 Uhr

Dienstag, 20.15 Uhr auf Arte

Hannelore Elsner in einer Paraderolle

"Diva"

Kommentar, 16.01.2019 um 14:18 Uhr

Hallo!,

War bei 3sat nicht Arte. Habe es leider zu spät gesehen da war es schon vorbei.

Schade. Freundliche Grüße Willi

Eintrag Nr. 1307 von Alfredo am 14.01.2019 um 14:14 Uhr

Lieber Willi und Co.,

ich gratuliere unserem Multitalent der Caterina Valente
zu Ihrem 88. Geburtstag heute. Bonjour Cathrin danke

Kommentar, 14.01.2019 um 18:35 Uhr

Hallo Alfredo,

dann schließe ich mich doch gleich mal an und sage auch: "Bonjour Cathrin, bonjour ihr Melodien, die dieser schöne Tag uns bringt." Kann vor diesem Alter nur den Hut ziehen und mir wünschen, dass ich auch noch ein paar Jährchen schaffe. Vielleicht hilft es ja, im Leben immer so viel gesungen und getanzt zu haben. Dann könnte es mir ja auch eventuell gelingen. Nach meinen Baipässen sagte ja mein Arzt ich könnte noch 20 Jahre leben. Das war vor 10 Jahren. Das könnte ja dann hin kommen. Egal. Wenn das Licht aus geht, bleibt es eben dunkel und man merkt nix mehr. Falls doch, werde ich auch nach ihr da oben suchen.
Spaß bei Seite, Am Mittwoch kommt erst mal wieder die Magenspiegelung. und Donnerstag Besuch im Star Treff.

Liebe Grüße Willi

Eintrag Nr. 1306 von Anonym am 11.01.2019 um 13:20 Uhr

Endlich jemand, der klare Worte ausspricht (der spricht mir aus der Seele):

https://www.youtube.com/watch?v=cXwNrJrTseg

Kommentar, 13.01.2019 um 12:23 Uhr

Total richtig,

da kann ich auch nur zustimmen. Zu Diskussionen auf Augenhöhe hatte man doch hier immer eine Möglichkeit. Da wir uns ja schon so viele Jahre kennen, sind wir alle wohl alt genug und wahrscheinlich wird man uns auch nicht mehr zum anderen Glauben überreden können aber wir sehen die Positiven und die Negativen Auswirkungen welche die Geschichte unserer Welt uns aus den Geschehnissen gelernt hat und wissen doch alle wie es immer angefangen hat und in welcher Zerstörung endete. Alleine das, müsste doch jedem sofort klar machen, dass Krieg und Ausgrenzung von Menschen unmenschlich ist. Heute bekommen die Geflüchteten durch die staatliche Unterstützung unseres reichen Landes standesgemäße Hilfeleistungen. Der Unterschied ist, wir haben uns damals über eine Schlafgelegenheit und etwas bescheidenes zum Essen gefreut und gerne den Bauern dafür geholfen die uns aufgenommen haben als Köln platt war. Deshalb finde auch ich, dass etwas Bescheidenheit und Anerkennung der im Grunde doch von den meisten so herzlich Willkommenen, etwas deutlicher ihre Zufriedenheit zu erkennen wäre, anstatt oft trotz allem noch alles zu kritisieren. So ist leider jede Seite der gespaltenen Gesellschaft natürlich mit Recht wütend und unzufrieden. Da ist auch meine Geduld oft sehr strapaziert. Deshalb, habe ich auch bei allen Gegensätzen immer auch sehr viel Respekt für die andere Seite. Hoffe aber natürlich weiterhin, dass es deshalb nicht wieder alles so kommt und endet, wie es genau vor meiner Geburt auch schon mal angefangen hat. Sondern der Wille zu einem zufriedeneren Miteinander dieses mal siegen wird. Das gilt natürlich auch für so manche ganz normale deutsche Familie, die zwar über die in ihren Augen feindlichen Eindringlinge in unser Land schimpfen aber es selbst in der eigenen Familie nicht schaffen zu einer friedlichen Einigung zu kommen und leider auch nur Befriedigung durch Spaltung der Familie finden und sich mit Hass und Ausgrenzung wohler fühlen. Doch selbst da ist meine Meinung, wenn es sie so glücklicher macht, wird es sicher Gründe für sie geben, die man dann eventuell nicht nachvollziehen aber dennoch akzeptieren muss. Auch da sollte man wirklich des lieben Frieden Willen, besser nichts erzwingen oder sich aufdrängen, sondern lieber jeden auf seine Weise glücklich werden lassen und einfach ohne den ständigen Stress akzeptieren wie es ist. Da helfen auch keine geschriebenen überlieferten Gesetze oder unsere Deutschen Traditionen, da zählt auch heute noch, nur die Stimme, des Familienoberhaupt, wie früher bei uns, mein Opa August. Da war jede Diskussion überflüssig. Wenn der Basta sagte wussten ALLE, Wiederspruch, leider zwecklos.
P.S. Übrigens, Claus Wilcke, sieht wirlich für sein Alter echt super aus. Sehr moderne Friesur und immer noch ein guter Schauspieler.

In diesem Sinne, liebe Grüße an euch ALLE Willi

Eintrag Nr. 1305 von Anonym am 09.01.2019 um 09:17 Uhr

Claus Wilcke, einer der bekanntesten Altstars der deutschen Schauspieler, spielt jetzt in der täglichen RTL-Serie "Unter uns" mit. Klasse, wie der fast 80-jährige noch fit ist und diese Serie mit seiner Erfahrung und Persönlichkeit bereichert.

Täglich von Montags bis Freitags um 17.30 Uhr (Wiederholung immer am nächsten Morgen um 9.00 Uhr)

Kommentar, 09.01.2019 um 15:47 Uhr

Danke für den Tipp.

Werde gleich mal da rein schauen um zu sehen worum es da geht. Abends gibt es bei Kabel Nitro und (3sat ) auch interessantes.?? Mal sehen. Auch bei den 4 Teilen im WDR "Holocaust" mit Meryl Streep, waren die ersten zwei Teile es wert es sich anzusehen und ich bin gespannt auf die nächsten zwei Teile am Montag und Dienstag, obwohl es wie bei Schindlers Liste sicher keine rühmliche Zeit für die Deutschen war. Wenn man sich vorstellt, dass so etwas wieder kommen könnte, verstehe ich die Welt nicht, wenn jetzt Menschen, so etwas auch wieder so möchten. Damals hatten die Leute die alles verhindern wollten leider keine Chancen, ausgenommen wenige Mutige, die leider nur einige von Millionen retten konnten. Es ist alles kaum zu glauben aber wahr. Nur diese Leute werden sich diese Filme mit der grausamen Wahrheit nicht ansehen oder Stellung dazu nehmen. Es wird alles verdrängt und nur das Gute glorifiziert. Kein Mensch konnte sich aussuchen aus welcher Mutter er zum Leben geboren wurde und nur die politischen Machthaber oder die Religion glaubten da Unterschiede zu bestimmen, unschuldige Menschen aufeinander zu hetzen, sich gegenseitig zu hassen oder umzubringen. Es ist alles nur Folge der persönlichen Erziehung. Angefangen, in der eigenen Familie.
Ein Thema was mich maßlos traurig macht. Warum wollen Menschen eine Hand die man ihnen reicht nicht annehmen und den anderen so akzeptieren wie er ist, anstatt nur denen die Hand gibt, die nur ihrer Meinung sind. Frieden zu haben ist doch wichtiger als Streit oder Krieg. Oder ist da jemand anderer Meinung?

In diesem Sinne liebe Grüße an Alle, Willi

Eintrag Nr. 1304 von Alfredo am 08.01.2019 um 14:44 Uhr

Lieber Willi,

auch von mir die besten Wünsche fürs Neue Jahr,
bleib gesund und ich freue mich schon auf einen
weiteren Besuch in Schildgen, um mit Dir wieder
zu klönen. Mögen die Menschen mal alle friedlicher
werden, wie sagte unser Konny Adenauer schon vor
Jahrzehnten, was interessiert mich der Verzäll von
gestern, in diesem Sinne mein Freund - Danke Willi

P.S. Unsere Shirley Bassey wird heute 82 Jahre alt

Kommentar, 09.01.2019 um 15:40 Uhr

Ach, mein lieber Freund Alfredo,

könnten doch alle so nett und wohlerzogen sein wie du, das wäre schön. Dann würde man in Frieden einschlafen und nicht so viel grübeln, was aus manchen früher so wohlerzogenen Menschen geworden ist, die auf Grund ihres neuen Umfeldes und der Beeinflussungen ihres neuen Freundeskreises total ihre bewundernswerte Persönlichkeit verloren haben und verbittert nur ihre Erfüllung in Hass und Abgrenzung finden können. Das ist etwas, was für einen toleranten friedfertigen völlig unfanatischen lockeren Menschen wie mich nicht nachvollziehbar.
Daran noch etwas ändern zu können, haben ich auch nach langjährigen Versuchen meine Hand zu reichen jetzt aufgegeben. Wo nichts mehr zu retten ist, da ist auch nichts mehr zu helfen.
Da muss man, eine Diskussion auch nicht immer wieder neu beginnen sondern sie in dem Fall doch besser des lieben Friedens Willen, einfach nur als gescheitert, abzuhaken, Punkt.

Freue mich dich bald wieder hier bei mir in Köln wieder zu sehen. Dein Freund Willi

1343 Einträge auf 68 Seiten | Gehe zu Seite:

Seite 2 von 68 [vorherige Seite] [nächste Seite]



Gästebuch: © yellabook.de - Alle Rechte vorbehalten. | Administration
Kontaktformular mit Spamschutz für Ihre Website