Das (neue!) HOTEL-TimP Gästebuch

[Ins Gästebuch eintragen]

1405 Einträge auf 71 Seiten | Gehe zu Seite:

Seite 1 von 71 [vorherige Seite] [nächste Seite]

Eintrag Nr. 1405 von Professor am 22.03.2019 um 17:06 Uhr

Ja, klar, ich sage Dir ein oder zwei Tage vorher Bescheid. Das ist doch selbstverständlich!

Kommentar, 22.03.2019 um 17:55 Uhr

Super!

Freue mich drauf.
Euch allen hier auch von mir ein schönes sonniges Wochenende.

Willi

Eintrag Nr. 1404 von Professor am 22.03.2019 um 14:43 Uhr

Lieber Willi,

ja, Cafe Reichardt klingt sehr gut. Es erinnert mich an die Zeit, als ich vor vielen Jahren direkt auf der Hohe Straße wohnte (zwei Häuser neben der "Nordsee"-Filiale). Mann, waren das noch Zeiten.

Gelegentlich gönnte ich mir damals bei Köln teuersten und exklusivstem Konditor ein Kännchen Kaffee samt Kuchen. Einfach nur herrlich, auch eine Touristenattraktion.

Es geht leider wirklich erst frühestens übernächste Woche. Ob dann im Reichardts oder in meiner Nähe können wir dann konkret besprechen (manchmal vertrage ich keine vollen Häuser, im Reichardts ist es nämlich IMMER brechend voll).

Wünsche Dir und Alfredo (und allen lieben Zaungästen) ein schönes sonniges Wochenende!

Kommentar, 22.03.2019 um 15:20 Uhr

Das ist schon in Ordnung.

Dann warte ich also auf einen für dich günstigen Termin.
Es wäre schon nett, wenn ich den, einen Tag vorher bekommen könnte.
Mit Uhrzeit und an welchem Ort.

Freundliche Grüße Willi

Eintrag Nr. 1403 von Professor am 22.03.2019 um 09:53 Uhr

Prima, vielleicht übernächste Woche, da hätte ich Zeit. Allerdings gehen wir dann in ein besser in ein gemütlicheres schöneres Café, in dem man sich mehr wohlfühlt. Habe da schon was im Plan, ist ganz in der Nähe und viel angenehmer (Parken kann man dort auch).

Kommentar, 22.03.2019 um 15:00 Uhr

Och nöööö,

warum erst übernächste Woche? Ich wollte dir gerade schreiben, wie wäre es denn mit heute Nachmittag und zwar, dich nur am alten Treffpunkt abholen und dich zu einem Stück Buttercreme-Torte ins Cafe Reichard` am Dom einzuladen, wo sich am Eingang dieses unglaublich schöne Kuchen - Buffet befindet ein Stück deiner Wahl aussuchen zu lassen. Wobei ich meistens ein sehr spezielles Stück "Florentiner Apfelkuchen mit Sahne" bevorzuge. Und ein Kännchen Kaffe ( Da gibt es nur Kännchen.) Schon die Suche nach zwei freien Plätzen wird dort immer ein Lauf durch das exklusive Möbel Labyrinth voller Juwelen behangener älteren Damen und galanten grauhaarigen Herren. Es ist jedes mal ein Ereignis. Selbst ein Stück Erdbeerkuchen mit Sahne sieht da völlig anders aus wie wo anders.
Vielleicht findet sich ja doch irgendwo noch ein freier Termin, für zwei Stündchen an einem früheren Tag bei dir.
In zwei Wochen könnte ich ja theoretisch vielleicht schon tot sein.
In der Vergangenheit hattest du auch immer um so lange Zeit gebeten und uns dann irgendwann nach zwei Wochen über eine minimale Kleinigkeit gestritten und es wurde wieder mal nichts daraus.
Also, BITTE, gib dir jetzt mal einen Ruck und sag wenigstens Anfang nächster Woche, du bist dann auf jeden Fall mein Gast und deine Geschichte wird sicher für mich diese kleine Investition wert sein und für uns BEIDE bestimmt eine angenehme Begegnung. Werde auch versuchen dir gut zuzuhören und nicht ( zu oft ) zu unterbrechen. Beim nächsten Treffen können wir ja auch wieder mal ein leckeres Eierbrötchen mit Majo essen und dann erzähle ich dir auch noch mal eine kleine Geschichte.
Falls dir aber dein vorgeschlagenes Cafe` doch lieber wäre, gehe ich natürlich auch da mit dir sehr gerne hin. War nur so eine Idee, die dir vielleicht auch gefallen könnte.

Freundliche Grüße Willi

Eintrag Nr. 1402 von Professor am 22.03.2019 um 07:27 Uhr

Sollten wir nochmal in ein Cafe gehen, habe ich Dir dazu vieles (falls es Dich interessieren sollte) zu erzählen, was man nicht in den Medien findet. Zudem gibt es dramatische Neuigkeiten.

Kommentar, 22.03.2019 um 08:19 Uhr

Hört sich interessant an,

warum nicht. Wo unser Treffpunkt war weiß ich noch, dann brauchte ich nur noch den Tag und die Uhrzeit.
Ja und wer vielleicht "Jenseits von Eden" verpasst hat, der läuft heute noch mal um 14:00 Uhr bei ARTE

Freue mich drauf. Willi

Eintrag Nr. 1401 von Professor am 21.03.2019 um 08:51 Uhr

Jan Rouven hat seine Karriere nicht mit diesem schlimmen Unfug auf´s Spiel gesetzt. ER nicht...

Kommentar, 21.03.2019 um 13:22 Uhr

Glaube ich auch nicht.

Er konnte sich doch alles leisten anstatt so etwas so leichtfertig zu riskieren. Das ist das Werk eines fanatischen Neidhammels, der sich dann so schnell wie möglich vom Acker gemacht hat. Enttäuschend wäre nur, wenn unsere Vermutung wirklich stimmen würde und sich, nur keiner genug bemüht hat es genauestens besser zu prüfen. Was mir aber auch unwahrscheinlich vor kommt. Allerdings ist so etwas in Amerika ja auch schon öfter passiert, dass sogar nach Jahrzehnten die "Unschuld" vieler angeblicher Täter geklärt wurde, wenn der wahre Täter sich wenn es verjährt war zugegeben hatte, dass er der wahre Täter war. Wie grausam für einen Unschuldigen. Jetzt tauchen ja auch in Würzburg und überall auch noch mehr solcher Kinderschänder auf. Mal sehen wie das hier dann bestraft wird. Damit es mal ein Ende mit solchen Meldungen hat. Verstehe nicht, dass Eltern so etwas nicht bemerken oder sie sogar selbst für Geld dort abgegeben haben um auch noch Geld daran mit zu verdienen. Was für eine Welt???

Willi

Eintrag Nr. 1400 von Alfredo am 20.03.2019 um 15:46 Uhr

Lieber Willi,

ja, eine traurige Geschichte. Die Welt gerät aus den
Fugen, aber das hat nichts mit den Flüchtlingen zu tun,
das ist die unendliche Gier der Konzerne und Mächtigen,
Gewinne zu machen, um jeden Preis in allen Branchen,
aber sie werden ihre Quittung bekommen, siehe Frankreich,
sie alle sollten mal das Buch lesen vom Fischer und
seine Frau: Manntje, Manntje, Timpe Te,
Buttje, Buttje inne See,
myne Fru de Ilsebill
will nich so, as ik wol will.

Am 24. März gibt es auf Arte den großen Zsa Zsa Gabor
Abend mit Doku und in Anwesendheit von Prince Frederic

Kommentar, 21.03.2019 um 13:45 Uhr

Ja lieber Alfredo,

davon habe ich schon Ausschnitte gesehen und werde es mir bestimmt ansehen. Die Zwei haben irgendwie super zusammen gepasst. "Zsa Zsa" war auch die Lieblingsschauspielerin meiner Oma. Die war ja auch eine temperamentvolle großzügige Ungarin. Als sie Alzheimer bekam, hat sie allen Leuten Sachen verschenkt, auch Sachen die nicht ihr gehörten und dabei gesagt hier das schenke ich dir aber nicht verraten. Auch konnte sie sich sehr temperamentvoll verteidigen, wenn wir ihr nicht glaubten, dass Prinz Charles und Lady Diana bei ihr Zuhause Kaffee getrunken haben und sie ein nettes Gespräch mit ihnen geführt hätte. Hinterher fanden wir dann Zeitschriften auf ihrem Wohnzimmertisch, auf denen das berühmte Paar auf den Titelseiten abgebildet war, mit denen sie so intensiv beim Kaffee geredet hatte.

Die Welt kann so schön sein. Liebe Grüße Willi

Eintrag Nr. 1399 von Professor am 20.03.2019 um 13:34 Uhr

Als ich heute Morgen im Cafe von Rewe frühstückte, hörte ich, wie ein Mann am Nachbarstisch wortwörtlich sagte: "Jetzt sehen die Moslems mal, wie das ist. Sonst sind es nämlich immer die Moslems, die Andersgläubige mit ihrem Terror zu Tode bringen!"

Da wurde mal wieder in Schubladen gedacht. Einfach nur geschmacklos, wie manche denken. Dummheit und Hass sind schreckliche Eigenschaften, die manches Hirn zerfressen haben!

Kommentar, 21.03.2019 um 14:19 Uhr

Na ja,

aber in diesem Schubladen denken, ist auch eine nicht zu unterschätzende Wahrheit für einen oberflächlich denkenden versteckt, wenn er nicht alle pauschal Moslems genannt hätte, sondern "Jetzt sehen die Moslemischen fanatischen Täter mal wie das ist.
Leider wird aber meisten gleich das ganze Volk beschimpft, wegen diesen Wahnsinnigen. Genau wie alle Deutschen gleich von sehr vielen pauschal als Nazis beschimpft werden. Oder alle Italiener als Spagettifresser. So ist das leider nun mal bei verschiedenen Menschen, die den Überblick nicht haben. Wie mein damaliger Schulfreund immer lauthals rum pöbelte,: "Lass doch die Russen kommen, wenn wir hier alle zusammen halten und die Esenbeckstraße und die roten Häuser in der Riehlerstraße alle mit machen sind sie verloren, dann machen wir sie platt. Es ist eben alles eine Frage der Perspektive.

Liebe Grüße Willi

Eintrag Nr. 1398 von XY am 19.03.2019 um 18:27 Uhr

Der Magier Jan Rouven ist ja voll bekannt, das wusste ich nicht. Wie kann man so dumm sein, die Erfolgskarriere so aufs Spiel zu setzen!!!

Kommentar, 20.03.2019 um 11:34 Uhr

Genau XY,

das sage ich doch. So blöd kann doch keiner sein zumal, wenn man doch weiß, dass so was dazu führen kann sein gesamtes Leben zu zerstören. Deshalb interessiert es doch besonders die, die ihn persönlich sehr gut kennen und wissen, dass er an so etwas nie interessiert war, sondern nur seinen Mann liebte. Deshalb glaubten wir ja, dass es ihm jemand untergejubelt hätte. Nur jetzt, nachdem der Prozess Jahre immer und immer wieder verschoben wurde, hat es wohl nicht geklappt, seine Unschuld zu beweisen, weil auch zu viele Anwälte die dümmsten Empfehlungen gegeben haben, wie, er solle besser ein Geständnis machen, dann würde er eventuell Bewährung bekommen. So was hätte ich nie gemacht, wenn ich unschuldig wäre. Vielleicht war er auch selbst entsetzt als er es auf seinem PC gesehen hat und konnte es nicht erklären, dass er es sich zwar angesehen hat aber keine Ahnung davon gehabt hatte wie so was auf seinen PC gekommen ist. Nur das, war für die strenge Richterin wohl schon genug ihn über 20 Jahre hinter Gitter zu bringen und sein erfolgreiches Leben im Stil von Siegfried und Roy zu ruinieren. Dagegen, bleiben die wirklichen Täter, die nicht nur wie er, Fotos angesehen haben, sondern sich Jahre lang an Unschuldigen rumgefummelt und alles gefilmt haben. Die, laufen besonders bei den Allerheiligsten immer noch rum und bleiben in Freiheit, weil keiner dabei war und Aussage gegen Aussage steht.
Genau so, wird es auch weiter gehen mit den "Rechten Fanatikern" 50 unschuldige Tote und jetzt, gibt es natürlich sicher bald wie bei der Mafia als Antwort 50 Tote bei den Christen, die auch mit ihren Familien nur zum beten in ihre Kirche gegangen sind.
Zusammen zu versuchen unsere Erde gemeinsam zu beschützen, damit alle einigermaßen ein lebenswertes Leben haben können, wäre doch bestimmt besser als nur alles mit Abgrenzung, Gewalt Hass, Rache und sogar wieder mit viel Waffen und Krieg regeln zu wollen. Das kann doch wirklich nicht die Lösung sein.
Habe gestern den letzten Teil der Serie Charite` gesehen. Das Ende, also, die Stunde 0, mit den unglaublichen Originalaufnahmen der letzten Kriegsstunden, lässt einem doch das Blut in den Adern erfrieren. Dieses Elend zu sehen und die Fanatiker, die selbst in den letzten Stunden noch dachten den Endsieg über die ganze Welt zu erreichen und noch das letzte Kind oder Krankenschwester erschossen haben. Totaler Wahnsinn. Blinder Hass zu dem sie ein kranker Irre gezwungen hat. So etwas wünschen sich tatsächlich auch heute immer noch viele und es werden immer noch mehr in ganz Europa. Warum nur, was ist nur los???? Alles nur wegen ein paar Ausländer die versuchen uns zu helfen, wenn wir sie nur akzeptieren würden.
Schaut euch doch alle erst mal selbst im Spiegel man, ob ihr wirklich so edel seid, euch über das Benehmen der anderen so hasserfüllt, aufzuregen.

Freundliche Grüße Willi

Eintrag Nr. 1397 von Alfredo am 18.03.2019 um 14:50 Uhr

Hallo Willi und Co.,

habe ganz vergessen zu erwähnen, das Nadja Tiller am
Freitag 90 Jahre alt geworden ist, ja schön war wie Sie
in der NDR-Talkshow geehrt wurde, und um Mitternacht
alle Happy Birthday gesungen haben, das habe ich 1994
live erlebt, wie wir ihr alle zu ihrem 65. Geburtstag live
in Boulevard Bio mit Alfred Biolek auch gratuliert haben,
da war noch Walter Giller dabei, eine Grand Dame eben.

Kommentar, 18.03.2019 um 17:57 Uhr

Hallo lieber Alfredo,

Nadja Tiller ist wirklich eine der Deutschen Damen der Vergangenheit, wo man noch als Dame gefragt war Ihre Ehehälfte Walter Giller, und sie haben ihren Erfolg bis ins hohe Alter aufrecht erhalten können. Habe sie ja einmal in Italien im Hotel Lido delle Nazione kennen gelernt wo sie auch ihre sehr hübsche Tochter dabei hatten, die damals mit uns zugesehen haben als mein Marco als 5 Jähriger mit Schwimmflossen und Taucherbrille im eleganten Pool dieses Luxushotels an der Adriaküste zwischen Venedig und Ravenna schwimmen lernte und dabei, wenn wir ihn gefilmt haben schon ein echter Schauspieler war, der wusste wie man sich in Szene setzt. Sogar zu Marcos erster Geburtstagsparty, waren sie auch schon mal dabei, im gleichen Hotel wie wir, in der Heerstrasse in Berlin als wir am Innen-Pool im Keller, wo wir mit einer Torte auf dem, eine, Kerze war, eine Party für ihn mit ihnen feierten, wo auch Heintje ihn mit seinem ersten kleinen Bademantel auf den Schoß genommen hat wovon es ein schönes Foto gibt und auch meine Eltern dabei waren, die extra deswegen von Schildgen nach Berlin gekommen sind. Dieses Filmpaar waren immer sehr lustige nette und höfliche Menschen.

Liebe Grüße Willi

Eintrag Nr. 1396 von Professor am 17.03.2019 um 09:20 Uhr

Lieber Willi!

Es ist wirklich rührend und jeder wahre Tierfreund wird Dich verstehen ("Der Grund ist...Es ist wegen meiner Katze Carlos. Ihre Anhänglichkeit und die täglichen Rituale zwischen uns würden mir und ihr sicher sehr fehlen und ich würde bestimmt täglich nur an sie denken!)

Ach würde doch bloß jeder so an seine geliebten Tiere denken!

Ich ziehe meinen Hut vor dieser Entscheidung.

Andererseits solltest Du auch an Dich denken, Du wirst nicht jünger. Vielleicht ist das "alleine Reisen" auch eine Chance und ein Wink des Schicksals und Du lernst bei dieser Reise einen lieben Menschen (Freund?) kennen?

Kommentar, 17.03.2019 um 14:00 Uhr

Lieber Professor,

ausgerechnet in Gran Canaria jetzt noch mal einen Freund fürs Leben kennen zu lernen würde wirklich einem Wunder gleichkommen.
Da verlasse ich mich lieber auf die Zuneigung meines Katers Carlos.
Obwohl Katzen ja nicht so treu oder gar folgsam wie Hunde sind. Die wenigen Freunde, auf die ich mich noch verlassen kann genügen mir auch. Es reicht mir im Moment noch mich um sie zu kümmern. Die meisten haben aber keine Zeit in Urlaub zu fahren und ihre eigenen Probleme mit ihren eigenen Familien. Ja und die anderen sind gestorben oder krank.
Das ist nun mal der Lauf der Welt.

Je mehr sich abwenden, um so stärker wird man. Liebe Grüße Willi

Eintrag Nr. 1395 von Professor am 17.03.2019 um 05:50 Uhr

Hallo, Ihr Lieben,

heute läuft anläßlich zum 80. Geburtstag von Peter Kraus eine neue Doku über ihn namens

"Immer in Bewegung" (ARD, 16.35 Uhr).

Wünsche euch einen erholsamen regenfreien Sonntag;-)

Kommentar, 17.03.2019 um 08:52 Uhr

Super,

der sieht ja auch wirklich immer noch Top aus. Sage ja immer, singen und tanzen hält Fit.
Habe auch Thomas informiert, dass ich mich nach sehr intensivem Hin und Her entschlossen habe, jetzt im Moment doch nicht nach Gran Canaria zu fliegen. Der Grund ist sicher nicht für jeden nachvollziehbar und auch ziemlich bekloppt oder wie Thomas es nannte sehr individuell. Es ist wegen meiner Katze Carlos. Ihre Anhänglichkeit und die täglichen Rituale zwischen uns würden mir und ihr sicher sehr fehlen und ich würde bestimmt täglich nur an sie denken.. Auch wenn meine Katze hier gut betreut würde und ihr Fressnapf immer gefüllt wäre, sagt mein Bauchgefühl, dass ich lieber hier bleibe, weil ich mit fast 78 auch keine Freude daran habe, zum ersten mal ALLEINE in meinem Leben, mit meinem Rollkoffer in ein Flugzeug zu steigen um in einem Hotelzimmer alleine zu schlafen zu Frühstücken und die Mahlzeiten mit Fremden im Speisesaal einzunehmen und alleine durch die überfüllten Zentren, wo alle den Karneval feiern, rum zu laufen. Auch wenn ich mich eventuell mal mit Thomas und Hilde treffen könnte.
Dafür hat sich aber noch Besuch angekündigt. Meine Enkelin Shayenne möchte mich mit ihrer Freundin Valentina hier bei mir Zuhause besuchen kommen. Habe sie schon sehr lange nicht mehr gesehen. Sie schrieb ihre Eltern hätten es erlaubt.
Nach Gran Canaria werde ich also wie es aussieht nur, irgendwann noch mal in Gesellschaft einer mir sympathischen, Begleitung noch mal nachholen, denn alles im Leben macht nun mal viel mehr Freude, wenn man es teilen kann um sich noch mal anzusehen, was ja, Jahre lang zwei mal im Jahr eine Selbstverständlichkeit war. Auch nur immer mit Begleitung.

Liebe Grüße Willi

Eintrag Nr. 1394 von XY am 16.03.2019 um 17:03 Uhr

Mit dem Täter von Neuseeland sollte man genau das machen, was er den vielen Kindern, Frauen und Männern angetan hat, den armen Muslime, die er teuflich erschossen hat.

Kommentar, 17.03.2019 um 08:56 Uhr

Der ist krank

und gehört hinter Gitter.

Willi

Eintrag Nr. 1393 von Professor am 12.03.2019 um 04:35 Uhr

Bin eigentlich immer nett;-)

Kommentar, 12.03.2019 um 14:54 Uhr

Ja, das stimmt,

nur manchmal ein bißchen pingelisch.

Nette Grüße zurück Willi

Eintrag Nr. 1392 von Professor am 11.03.2019 um 05:37 Uhr

Wünsche euch eine gute neue Woche!

Kommentar, 11.03.2019 um 11:29 Uhr

Danke!

Na wenn das nicht nett ist. Super!

Gebe ich gerne an alle hier weiter. Willi

Eintrag Nr. 1391 von Professor am 10.03.2019 um 19:51 Uhr

Willi, danke Dir für Deinen Kommentar an YX.

Du hast alles dazu geschrieben, deshalb werde ich mich jetzt auch nicht darüber aufregen, obwohl das sehr dreist ist, was von seiner Seite geschrieben wurde.

Aber besser wie Du hätte ich es nicht formulieren/darauf antworten können, daher ist alles dazu gesagt.

Auch viele Grüße an Alfredo!

Kommentar, 11.03.2019 um 12:08 Uhr

Na klar,

ist doch Ehrensache so etwas kann man doch nicht einfach so stehen lassen.
Habe bei Jenseits von Eden trotzdem am Ende wieder wie immer den Tränen freien Lauf gelassen. An wen ich dabei gedacht habe, könnt ihr euch ja wohl auch alle vorstellen.
Ein wirklich sehr ergreifender Film. Heute, kommt die Darrieux dran.

Stürmische Grüße Willi

Eintrag Nr. 1390 von Alfredo am 10.03.2019 um 15:00 Uhr

Lieber Willi,

heute Abend auf Arte der Elia Kazan Abend mit dem
Film Jenseits von Eden und anschließender Doku und
morgen abend, also Montag die gr. Danielle Darrieux
wird auf Arte mit zwei Filmen gewürdigt, Madame de
und Herzklopfen - Ja großes Kino gibt es nur auf Arte

Kommentar, 10.03.2019 um 18:29 Uhr

Ehrlich Alfredo,

habe schon auf diesen Eintrag gewartet, denn ich hatte es durch Zufall schon gesehen und bei Arte: "Madame de," und "Liebe und Diebe" so wie das Porträt von 18 Danielle Darrieux gleich aufgezeichnet. Dann, natürlich auch meinen Lieblingsfilm von James Dean "Jenseits von Eden" wo er so weint, weil er sich von seinem Vater nicht so geliebt fühlt wie sein Bruder.Aber außerdem auch den neuen mit Scarlett Johansson "Ghost in the Shell." Heute 20:15 und 0:50 bei Pro 7 Da hoffe ich dass er wieder so gut ist wie ihr Film "Lucy."

Freue mich alle noch mal zu sehen. Liebe Grüße Willi

Eintrag Nr. 1389 von Professor am 10.03.2019 um 05:39 Uhr

Was den Hass, Neid und die Missgunst der anderen angeht: Das geht mir am Arsch vorbei. EIn sehr berühmter auf der ganzen Welt in den besten Häusern aufgetrender Artist (vom Lido Paris über Stardust Las Vegas bis zur Radio City Music Hall)sagte mir sinngemäß mal: "Wer sich über Fehlverhalten anderer aufregt, leidet unter der Dummheit der anderen und bestraft sich so leider selbst anstatt die anderen. Einfach nur weise lächeln!"

Kommentar, 10.03.2019 um 14:54 Uhr

Der Artist hat recht.

Deine Einstellung ist auch OK. Wenn ich das hier mal schreibe, ist es nur die Feststellung, dass sich diese Nörgler doch nur selbst damit ihr eigenes Leben schwerer machen. Sie tun mir leid. Da bin ich persönlich zum Glück nicht mit belastet, denn mir macht es Freude freundlich und zufrieden zu sein. Was nützt es schon, wenn ich mich darüber aufregen würde, es ist nur schade, dass man nicht "MEHR" Zufriedenere trifft um sich mit ihnen zu freuen, anstatt so oft den Pessimisten ausgesetzt zu sein. Da gehe ich doch lieber, wo anders hin wo man etwas Spaß hat und lachen kann und sich über SCHÖNE Dinge in unserer Welt reden, sonst bleibe ich sogar lieber alleine und lese ein Buch was mich interessiert oder sehe mir die neusten Filme im Kino oder im Fernsehen an.
Jetzt muss ich meinen Carlos mal eine kurze Zeit alleine lassen, denn ich bin zu Essen eingeladen: Es gibt Kosovo Spezialitäten:

Freundliche Grüße Willi

Eintrag Nr. 1388 von XY am 09.03.2019 um 19:44 Uhr

Professor, du stehst sicher auch auf K.....
Oder wieso verteidigst du solche Typen!!!

Kommentar, 10.03.2019 um 18:28 Uhr

Du spinnst,

der interessiert sich genau wie du und ich nicht für K... sondern wir interessieren uns für den Künstler Rouven und seine Lage, in die ihn wie wir vermuten ein Neidhammel gebracht hat, der ihm seinen Erfolg und Reichtum nicht gegönnt hat. Er kennt den Künstler persönlich sehr gut und weiß dass er eben nicht da drauf steht. Wir haben andere Interessen, wo du dich garantiert auch nicht wirklich für interessierst. Nur jetzt wo ich mal drüber nach denke frage ich mich schon, was dich denn hier auf diese Seite zieht? Im TimP waren Leute die unsere Show mit den vielen schönen oder auch sehr lustigen Transen super interessant fanden. Ist aber auch egal warum, so lange es dir Spaß macht. Nur, was du da vom Professor denkst ist totaler Blödsinn.

Trotzdem Freundliche Grüße Willi

Eintrag Nr. 1387 von Professor am 09.03.2019 um 13:09 Uhr

Freut mich Willi, dass wir nach langer Zeit mal wieder gleicher Meinung sind und Du mir zustimmst. Du hast (Deine Schilderungen aus dem Timp-Hotel) aus meiner Sicht damals völlig richtig gehasndelt. Ganz genauso hätte ich das auch gemacht!

Kommentar, 09.03.2019 um 16:05 Uhr

Super,

das freut mich auch zu hören,, dass du es an meiner Stelle damals auch so gemacht hättest. Denke auch, dass war für alle die beste Lösung.
Wie es aussieht, werde ich wohl am 19 März doch eine Woche alleine nach Gran Canaria fliegen, weil besagter Thomas dann noch da ist und ich, dann wenigstens nicht ganz verloren so alleine da bei dem Transen Karneval rumlaufen muss.
Meine Gedanken werden aber dann auch jede Minute bei meinem Kater Carlos hier Zuhause sein. Wenn ich mit ihm jetzt darüber rede, dass er auf unsere täglichen Rituale wohl mal eine Woche verzichten muss, überkommt mich aber auch ein Gefühl der Angst, er könnte mich dann nicht mehr mögen und dann wieder zurück zu seinem früheren Zuhause umziehen.
Dann würde er mir echt fehlen. Man kann sich wirklich an so einen Schmusekater gewöhnen. Tiere können einem noch ihre Liebe zeigen. Die Menschen leider nicht mehr. Nicht mal mehr die, in der eigenen Familie. In der heutigen Zeit gibt es nur noch wenig Zusammenhalt.
Da geht es nur um Spalten Ausgrenzung und sich nur, sein eigenes Süppchen zu kochen.
Wahrscheinlich werden sie das aber sicher erst verstehen, wenn sie selbst mal auf die 80 zugehen und auch ihre Kinder aus dem Haus sind und ihre Eltern und Großeltern und ihre Ehehälfte nicht mehr leben, um sie mal in den Arm zu nehmen oder mit ihnen ein paar Worte zu reden.
Der Neid die Missgunst und der Hass, sind kein Ersatz für das schöne Gefühl jemandem ein Lächeln, ein Lob oder etwas Anerkennung und Liebe zu vermitteln. Außerdem, macht das Erste hässlich und das Zweite macht einen Menschen von innen und außen wirklich schöner.
Hätte jetzt beinahe geschrieben, das sieht man doch auch an mir. Aber das schreibe ich nicht.

Och! Jetzt habe ich es doch getan. Bildschöne Grüße. Willi

Eintrag Nr. 1386 von Professor am 09.03.2019 um 06:35 Uhr

Lieber XY,

ich möchte mich mal zum Fall Rouven äußern: Hast Du schon mal darüber nachgedacht, dass Gerichte nicht immer ordentlich recherchieren? Vielleicht ist Dir bekannt, dass gerade in den USA die meisten Unschuldigen schuldig gesprochen wurden. Immer ieder hört man aus den USA, dass zu Unrecht verurteilte Mörder nach 20 oder Jahren entlassen werden, da man erst viele Jahre später ihre Unschuld feststellte. Nirgendwo in zivilisierten Ländern haben sich Gerichte geirrt so oft geirrt wie in den USA. "Ich kann Sie nicht leiden (die Richterin), so etwas geht gar nicht. Auch wenn Du es mir vielicht nicht glaubst, aber ich kenne Rouven sehr gut. Ich glaube das alles nicht. Aber selbst WENN er das gemacht hat, empfinde ich 23 Jahre als eine viel zu hohe Strafe. Und "damit gehandelt" bedeutet in seinem Fall nicht, dass er Fotos oder Filme kommerziell verkauft hat, sondern "nur" getauscht hat. Aber da mir vieles bekannt ist, was Du nicht in den Medien findest, vermute ich einen ganz anderen Täter. Und RTL sollte sich mit Aussagen wie "Die Schande von Las Vegas" mal zurückhalten. Oder soll ich RTL mit seinen in der Vergangenheit unzähligen illegalen Methoden als "Schande für deutsche TV-Sender" betiteln?

Kommentar, 09.03.2019 um 11:56 Uhr

Na klar Herr Professor,

das stimmt und auch was das Strafmaß in diesem Fall angeht muss ICH dir persönlich auch zustimmen. Denn wer Fotos oder Filme anschaut ist noch lange kein Kinderschänder. Rouven hatte auch selbst genug Geld und nicht nötig mit so was Geschäfte zu machen. Wenn ich mir täglich die Straftaten von Mördern und Verbrechern auf dem Bildschirm ansehe, werde ich ja auch nicht weil ich es mir angesehen habe ins Gefängnis gesteckt. Möchte nicht jede Festplatte, der hier so oberflächlich und erfreut sind einem Lebenslänglichen Knast zu wünschen. Bei denen, die sich an Kindern vergreifen und ihnen seelisch und körperlich weh getan haben ist es natürlich die beste Sicherung vor solchen Tätern aber nicht für einen, der sich so was ansieht. Dem soll man eine saftige dicke Geldstrafe und zwei drei Jahre Haftstrafe auf Bewährung geben. Vorausgesetzt, sie können seine persönliche Schuld auch 100 % mit Beweisen bestätigen.

In den ersten Jahren im TimP, hatten sich in der Karnevalszeit mal zwei junge Männer im TimP Hotel ein Zimmer genommen. Als sie am Aschermittwoch dann ausgezogen waren und die Reinigungskraft das Zimmer wieder gesäubert und frisch bezogen hatte, fand sie dabei ein amerikanisches Heft in der Größe wie damals die BRAVO voll mit Kinderpornographie und fragte mich was wir damit machen sollten. Damals entschied ich, um allen viele Probleme zu ersparen es mit ihm sofort an Ort und Stelle zusammen zu vernichten, was wir auch sofort machten. Denn als sich einer zu einem früheren Zeitpunkt, mal selbst in einem Zimmer eine Überdosis gespritzt hatte und tot da lag, rief ich natürlich sofort die Polizei an und es dauerte Monate, die wir ALLE akribisch untersucht und befragt wurden und bei uns alles durchleuchtet und beschlagnahmt wurde bis sie sicher waren, dass keiner ihn je zuvor gesehen oder Kontakt zu ihm hatte. Die Zwei, die das Heft liegen gelassen hatten, kannten wir auch nicht, es waren Holländer. Nur wegen so einem dämlichen Pornoheft wollte ich nicht wieder eine Interpol Affäre heraufbeschwören. Habe ich kurz und knapp, den Mist sofort vernichtet. Da war die Sache in 5 Minuten erledigt. Denn das Heft hätte ja auch ein anderer einfach in das Zimmer geworfen haben können um den Typen Schwierigkeiten zu machen. So ein Drama habe ich deshalb lieber so auf meine Art, als Kölsche Jung gelöst. Die Typen haben wir nie mehr gesehen. So kann es einem gehen, auch wenn man selbst nix gemacht hat.

Freundliche Grüße Willi

1405 Einträge auf 71 Seiten | Gehe zu Seite:

Seite 1 von 71 [vorherige Seite] [nächste Seite]



Gästebuch: © yellabook.de - Alle Rechte vorbehalten. | Administration
Kontaktformular mit Spamschutz für Ihre Website