"***********************"

Erinnerungen


















































"***********************"

Trauerrede vom 22.12.2014

























































































***********************

div. TV-Beiträge vom TimP:

Bilder
Videos

***********************

Bodenseejungs:

Bilder
Videos

***********************

Abschiedsvorstellung am 31.05.2008:

Bilder
Videos

Aktuelles zur TIMP



Schildgen 10.Januar 2015



Hallo Freunde

Hier wie versprochen noch einige Fotos vom 22. Dezember 2014 aus der Trauer-Halle.

Natürlich möchte ich mich auch noch mal bei allen Trauergästen bedanken, dass sie an diesem schweren Tag für mich, hier in Schildgen bei mir waren um uns gemeinsam von meiner lieben Frau Inge zu verabschieden.
Auch bei der Trauerfeier im Café Pieper hat jemand einige Fotos mit dem Handy gemacht die leider zum Teil etwas verschwommen sind. Deshalb möchte ich sie auch erst mal nicht ohne Erlaubnis hier zeigen.
Diese Anteilnahme von allen, werde ich nie mehr vergessen.

Von ganzem Herzen vielen Dank.

Nur eine kurze Zeit vorher, saß ich noch mit Inge bei uns im Garten oder war mit ihr auf der „Alten Liebe“ in Rodenkirchen.
Mit Hella von Sinnen und der Mutter von Gigi Herr sprachen wir noch bei der Premiere gemeinsam bei Wally Bockmayer im Scala Theater als er noch lebte.
Mit meinem Sohn Marco und mehreren Freunden war ich dann nach Wallys Beerdigung noch mal in der Scala, wo meine liebe Inge leider schon zu schwach war noch einmal mit zu kommen. Sie wollte aber, dass ich Marco an ihrer Stelle mit nehme und meine lieben Freunde mit denen wir schon so lange die Karten hatten, nicht im Stich lassen sollte, nur weil sie nicht mit könnte. Sie bestand darauf und würde im Geiste mit uns lachen und bei uns sein.

Auch die letzten zwei Fotos von Inge wo ich sie täglich in der Reha besuchte als sie noch guter Hoffnung war wieder gesund zu werden sind hier dabei.
Die Fotos der letzten Wochen bei mir zu Hause, bleiben nur für mich alleine.
Meine liebe Inge wird bis zu meinem letzten Atemzug in meinem Herzen bei mir sein.
Alles was ich jetzt mache machen wir zu Zweit. Sie ist immer und überall ganz nah bei mir mit dabei. Im gesamten Haus, Im Garten, oder ob ich im Auto durch die Gegend fahre, überall sehe ich sie neben mir wie sie lacht und wie sie sich mit mir unterhält.
Von mir aus könnte es immer so weiter gehen und dann freuen wir uns weiter als wäre sie noch da.
Zum Glück habe ich ja noch unsere liebe Katze „Prinzessin“ die jetzt an statt auf Inge, auf mir liegt.

Wir hoffen, dass ihr uns alle nicht zu schnell vergesst

Liebe Grüße Inge und Willi vom TimP


Neuigkeiten 28.12.2014




Liebe Freunde der früheren TimP Familie,




schon fast sieben Jahre ist unsere TimP nun schon geschlossen und wie es aussieht wird das auch noch eine Zeit dauern bis dort wieder mal etwas Leben in die Bude kommen wird.

Fakt ist, so wie die TimP mal war, wird es sie nicht mehr geben.
Diese dreißig Jahre unserer TimP sind jetzt leider Geschichte.
Noch vor zwei, drei Jahren habe ich immerhin noch gehofft, man könnte bei einem neuen Besitzer vielleicht noch mal an besonderen Tagen zur Erinnerung an die vergangenen heißen Nächte erinnern und dann noch mal einige der Highlights dort präsentieren.
Nur die Welt hat sich leider viel zu schnell weiter gedreht und einige Akteure haben sich ja auch leider schon von dieser Welt verabschiedet.
Da erinnere ich nur an Angie Basset, Stephanie Carol, Severin Sabotage oder die vielen, die zurück in ihre Heimat gefahren sind.
Privat verstarb im letzten Jahr vor Weihnachten mit 91 Jahren noch meine Mutter und in diesem Jahr mit 71 Jahren meine liebe Frau Inge.
Zu diesem traurigen Abschied gab es am 22. Dezember auf dem Waldfriedhof in Schildgen eine für mich unvergessliche Trauerfeier mit sehr vielen Freunden, mit denen ich echt nie dort gerechnet hätte,
so wie vielen Blumen und vielen Tränen.

Allen voran waren es meine treusten langjährigen Mitarbeiter: Anja, Servet, Jimmy Wilfried und die großartigen TimP Stars Swanee Feels, Fine de Cologne, Sophie Russel, Melissa Gorden, Gaby Lurex, Jolie Voiage ( Ken) und mitten drin wurden wir alle unterstützt von unserem Stammgast Hella von Sinnen und den viele liebe Freunden, wie Olaf und Susi, Büb und Karin, sowie alle unsere Verwandten und die lieben Nachbarn.

Ganz besonders, freute es mich meine liebe gute langjährige Freundin Renate ( Tochter von Rene Carol ), die extra aus Hamburg kam, wieder zu sehen und über die vielen Verwandten von Servet aus dem Kosovo, sowie Petra Kühl und die immer strahlende Frohnatur Anita.

Natürlich konnte ich zu diesem Anlass den größten und innigsten Trost von meinem lieben Sohn Marco spüren, der mich nicht los gelassen hat und mit seiner Frau Sabine aus Aachen gekommen war.

Hier veröffentliche ich auch gerne für alle die nicht dabei waren die Trauerrede, die ein wirklich sehr Sympathischer Herr Thomas gehalten hat.

Ausgerechnet Udo Jürgens, durch den ich unter anderem musikalisch meine Abschiedsworte an meine Inge sagen ließ, war genau am Tag zuvor gestorben.

Er sang „Merci Cherie, dann Michael Bublé „You and I“ danach noch mal Udo Jürgens „Wohin geht die Liebe wenn sie geht“ und dann sang Michael Bublé noch „Safe the last Dance for me“ und dabei holte ich aus dem Urnen Kranz aus weißen Rosen, die Urne mit meine Inge und drückte sie ganz liebevoll an meine Brust und mein Gesicht und tanzte den letzten Tanz mit ihr, eng umschlungen und liebkoste die Urne.

Als ich am Ende mit ihr durch den Mittelgang nach draußen ging sang Tommy Engel noch unser tägliches Abschiedslied aus der TimP „Bye Bye My Love mach et jot“ und alle kamen mir und meinem Sohn nach um meine Inge in unser Familiengrab gleich neben der Trauerhalle zu legen.


Bei der Zusammenkunft danach in unserem schönen Cafe Pieper in Schildgen waren alle einer Meinung und sie sagten es wäre einfach wunderschön gewesen. Hella wollte mich gar nicht mehr los lassen und war
überwältigt von allem was sie gesehen hat. Auch Swanee und Sophie und Fine hörte nicht auf zu weinen und als ich sagte ich hätte doch nie mit euch allen gerechnet, sagte Swanee:
„So waren wir doch immer! Egal was war, wir halten zusammen und lassen doch unseren Willi auf seinem schwersten Gang seine und unsere Inge zu Grabe zu tragen nicht alleine.

Diesen Tag werde ich nie vergessen.


Willi








Neuigkeiten 20.12.2008



Liebe Freunde der TimP, leider hat sich noch nichts getan.
Das Haus Hotel TimP ist immer noch ein leeres Geisterhaus.
Sollte es wirklich durch Bankfinanzierung saniert werden,
müsste sich noch einer finden, der ein neues Konzept hat
und es dann noch neu renovieren und möblieren müsste.
Das wird sicher nicht billig und nicht so einfach sein.
Daher denke ich mal, das es die TimP wie sie mal war, nicht
noch einmal geben wird.
Die Mädels sind in alle Winde verstreut.
Uns geht es aber allen den Umständen entsprechend gut.
Ich schreibe fleißig an meinem Buch.
Wenn sich einer dafür interessiert, könnte er da sehr viel
über mein ungewöhnlich, abwechslungsreiches Leben erfahren,
was mich durch den Jet Set der Welt führte und auch meine
intimsten Geheimnisse Preis geben wird. Auch die aus der TimP.
Aktuell muss ich jedoch am 6. Januar 2009 erst mal ins Krankenhaus,
wo ich einen Baipass in mein gutes großes Herz verpasst bekomme.
Da hatte man im TimP 30 Jahre Stress und war gesund und nun als
Rentner im friedlichen zu Hause mit Frau und Katze, so etwas.
Vielleicht schickt ihr alle ein kleines Gebet für mich nach oben.
Es war eine schöne Zeit mit euch und allen Lieben TimP - Freunden.
Meine keine TimP Familie und meine Gäste werde ich nie vergessen.
Wäre schön noch mit euch allen in Kontakt zu bleiben. Euer Willi




Neuigkeiten am 02.08.2008


Wie ich heute erfahren habe, interessiert sich aktuell ein zahlungskräftiger Interessent für die TimP.
Es heißt, er möchte uns alle wieder haben und der TimP neues Leben einhauchen.
Warten wir´s ab...

An die "Bodensee-Jungs"



Hallo lieber Franz, es ist wirklich eine große Ehre für mich, das ihr uns als Motto genommen habt und es ist unglaublich wie sensationell ihr euch raus geputzt habt.
So hättet ihr glatt in der Timp als echte TimP-Girls auftreten können.
Alle bedauern, dass es nicht weiter geht ( siehe Gästebuch ) und ich natürlich auch.
Leider konnte ich es aber alleine nicht mehr finanziell schaffen, alles was ich versucht habe um jemanden zu finden, der mich da unterstützt hätte, oder einen Mietnachlaß zu bekommen hat nichts gebracht.
Dann freute ich mich, als es hieß, wir würden übernommen aber es waren alles nur Lügen.
Anstatt uns noch weiter machen zu lassen und uns eine Finanzspritze in diesen Zeiten zu akzeptieren, lassen sie es jetzt lieber brach liegen.
Die Herren sind zwar alle sehr freundlich aber da ist keiner der wirklich der "Chef" ist, der eine individuelle Entscheidung alleine treffen könnte, es ist wie ich hörte nur ein Konzern, wo so viele Verwalter für verschiedene Dinge zuständig sind und keiner wirklich einen persönlichen Bezug hätte oder alleine etwas veranlassen darf.
Einfach schade.
Es waren nicht nur wir sondern auch die neuen Käufer vom Verlauf der Dinge geschockt und enttäuscht und ich hoffe, sie schaffen es jetzt das Beste draus zu machen.

Mein Sohn hat eure super Fotos hier bei aktuelles auf unserer Seite installiert.
Vielleicht passiert doch noch ein Wunder und es geht wieder weiter.
Vergeßt uns nicht zu schnell.

Euer Willi vom "Ex" TimP